Das große Missverständnis

Hallo ihr Lieben! :)

Ich glaube die Mehrheit von euch würde zustimmen, dass der Gemütszustand wichtig ist, wenn wir über tägliche Erfahrungen sprechen. Im Englischen nennt man diesen Zustand auch „State of Mind“. Im Deutschen könnte man auch Geisteszustand, Gemütsverfassung oder Seelenzustand sagen.

Im Folgenden werde ich hier vom State sprechen. Also von deinem Zustand, der deine geistigen, körperlichen und emotionalen Ebenen widerspiegelt.
Ist dieser State wichtig ist in Beziehungen, im Umgang mit sich selbst und bei der eigenen Karriere? Die meisten würden sagen: „Ja!“

Wenn ich dich aber fragen würde: „Worauf stützt sich ein großartiger Tag?“, dann könntest du mir sicher zahlreiche Antworten geben. Vielleicht hast du etwas Großartiges erreicht oder du hast zu etwas Tollem beigetragen, du wurdest gelobt oder dein Partner war sehr liebevoll zu dir.

Aber an welcher Stelle würdest du sagen: „Dein eigener State.“ oder „Die Qualität deiner Gedanken.“?

Ich glaube, es gibt nur einen primären Grund warum wir uns großartig oder miserabel fühlen:
Dein Denken und der daraus resultierende State.Andrej Uhrich

Ich glaube wir müssen erst richtig begreifen, welche Rolle unsere Gedanken und unser State in unserem Leben spielen. Das größte Missverständnis ist, dass wir denken, es gäbe mehrere Gründe, warum wir uns großartig, motiviert oder kreativ fühlen. Es gibt mehrere Gründe, warum wir einen großartigen oder einen miserablen Tag haben.

Ich unterstelle, dass es nur einen primären Grund gibt: Dein Denken und der daraus resultierende State.

Dein Denken und der daraus resultierende State ist der einflussreichste und der meist übersehene Faktor, wenn wir über Motivation, Leistung, Inspiration oder Erfolg sprechen.

Wir haben immer den Zugang zu unseren versteckten Ressourcen. Wir haben eine Quelle, der unerschöpflichen Motivation, Inspiration, Schaffenskraft usw.

Erst, wenn wir lernen zu verstehen, wie unser State zustande kommt, werden wir die Arbeit und das Leben um uns herum auf eine ganz andere Art und Weise erfahren. Wie kommt also der State zustande?

Einfache Antwort: Durch dein Denken bzw. durch die Qualität deiner Gedanken. Der Trick besteht darin, seine Gedanken nicht steuern bzw. kontrollieren zu wollen. Nein! Der Trick besteht darin, hinter das Rauschen der Gedanken zu blicken und aus der dahinter liegenden Quelle zu schöpfen. Die Quelle, wo sich unser Potential, das Besondere oder unser Funken befindet (ich hoffe du weißt was ich meine ;)).

Sobald du anerkennst, dass das Denken ein nicht realer Film ist, den du selbst produzierst und in dem du gleichzeitig Hauptdarsteller und Zuschauer bist- kannst du evtl. einen kleinen Blick erhaschen, was sich hinter dem Denken befindet. 

In dem Sinne, experimentiere ein wenig herum. Schau einfach mal in den nächsten Tagen, wann du dich von deinen Gedanken in einen Film mitreißen lässt und beobachte was passiert, sobald du akzeptierst, dass dies nur ein Film ist, der lediglich erfunden ist.

Probiere es aus und schau einfach mal, was mit deiner Motivation, Inspiration und inneren Freiheit geschieht.

 

Alles Liebe,
Andrej

P.S. Die Inhalte meiner Artikel repräsentieren die individuellen Einsichten und Erfahrungen aus meinem Leben, aber auch meine Erkenntnisse und mein Wissen aus den Bereichen Coaching, Psychologie und Meditation. Ich habe dabei nie den Anspruch, dass meine Wahrheit auch deine sein muss! Mein Tipp: Nimm dir einen positiven Impuls für dein Leben heraus und verwerfe den Rest. Es geht hier schließlich um dich! Du weißt am besten, was dir gut tut ;)


Wie fandest du diesen Blogpost? Wir arbeiten immer daran die Artikel zu verbessern. Bewerte hier und gib uns Feedback:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 durchschnittliche Bewertung: 4,44 von 5)

Loading...


Freunden zeigen?

Schreibe einen Kommentar